Willkommen

Hier können Sie Sich mit den Ihnen zugestellten Anmeldedaten anmelden um weitere Inhalte zu sehen und an der Community teilzunehmen.

Passwort vergessen

Was ist die Summe aus 3 und 3?
Spiez BE - Zwischenlösung mit dem Sammelsack "Bring Plastic back"

Spiez BE - Wird der Kunststoff bald schon in der ganzen Region gesammelt? (Thuner Tagblatt vom 07.05.2020)

Vor einem Jahr forderte Benjamin Ritter als Vorstandsmitglied des Verein SpiezerAgenda21, die bestehenden Separatsammlungen mit Plastikrecycling durch die Gemeinde zu ergänzen. Damit stiess er bei Letzterer auf offene Ohren: «Mit der erweiterten Separatsammlung sparen unsere Kunden geschätzt 30 bis 40 Prozent des Haushaltkehrichts ein», ist Werkhof-Dienstchef Markus Schärer überzeugt. Bevor die Sammlung aber grossflächig starten sollte, wollten die Planer wissen, wohin das gesammelte Material geht, ob es letztlich nicht doch einfach verbrannt oder im Ausland illegal entsorgt würde. Was die Gemeinde veranlasste, vor einer öffentlichen Aktion genaue Abklärungen zu treffen, wie Schärer sagt. Damit eine überregionale Lösung angestrebt werden könne, brauche es Zeit.

Im Focus steht eine regionale Lösung - Zwischenlösung mit sammelsack.ch "Bring Plastic back" 

Nach umfangreicher Planung ist im Werkhof das Projekt für die Sammlung von Plastik angelaufen mit dem Ziel zur regionalen Zusammenarbeit. «Unser örtliches Plastikrecycling mit Verkauf und Abgabe der gebührenpflichtigen Säcke im Werkhof ist eine Zwischenlösung», betont Dienstchef Markus Schärer. Im Fokus steht eine regionale Lösung, vorzugsweise im ganzen Einzugsgebiet der Avag (AG für Abfallverwertung), Berner Oberland, Aare-, Grübe- und Emmental. Die Avag bietet laut Schärer an, in ihrem Einzugsgebiet für die Kunststoffsammlung eine klare Struktur ab klären und aufbauen zu wollen. Die Gemeinde Spiez ist hierzu im Gespräch mit der Avag.

Als Zwischenlösung bietet der Werkhof nun den Sammelsack der Thurgauer Firma Innorecycling AG in Eschlikon an, die bereits an verschiedenen Orten in der Schweiz Kunststoffabfälle sammelt. In der Region ist der Sammelsack vorab bereits in Gemeinden des westlichen Oberlandes verbreitet (www.sammelsack.ch). «Diese werden in einem österreichischen Werk sortiert und in Eschlikon zu verschiedenen hochwertigen Granulaten verarbeitet, die für Rohranwendungen zum Einsatz kommen», freut sich Schärer. 

Die aktuellen Verkaufs- und Sammelstellen in Spiez finden Sie hier.

 

Bildlegende:
Setzen sich in Spiez für die Plastiksammlung: Werkhof-Dienstchef Markus Schärer (r.) und Gruppenchef Ueli Turtschi.
Foto: Guido Lauper

Zurück

Copyright 2020 sammelsack.ch | InnoRecycling AG.

Diese Webseite nutzt Cookies. In unserer Datenschutzerklärung erhalten Sie detaillierte Informationen.

einverstanden